StartseiteBau-TippsWohn-TippsSpar-TippsWerbungPartnerKontaktLinksImpressum
Bau-info Bau-info Bau-info

  Mehr Lebensqualität mit Keller




Die kostenlose Planungshilfe für den Keller bietet viele Informationen rund um Wärmeschutz, Abdichtung, Fenster und Co. für das Untergeschoss.
Foto: djd/Massiv-Mein-Haus e.V.

Mehr Lebensqualität mit Keller
Kostenloser Ratgeber gibt viele Tipps rund um die Planung und den Bau

(djd/pt). Finster, muffig, ungemütlich: Dieses Vorurteil haftet Kellern bis heute an - die Realität allerdings sieht anders aus. Wer heute neu baut, kann bei durchdachter Planung mit dem Untergeschoss helle und freundliche Nebenräume schaffen und damit die Nutzfläche des eigenen Hauses deutlich vergrößern. Ob als Hobbyraum, Home-Office, für Sauna und Fitness oder als Hauswirtschaftsfläche: Der zusätzliche Platz lässt sich vielfältig nutzen. Ein neuer, kostenloser Ratgeber gibt viele Tipps rund um die Planung und den Ausbau des eigenen Kellers.

Installationen gut planen

Die Broschüre informiert ausführlich über verschiedene Baustoffe, den erforderlichen Wärmeschutz, die richtige Abdichtung, über Hauseinführungen, Kellerfenster und Lichtschächte. Anhand einer umfangreichen Checkliste kann der Bauherr selbst ermitteln, welche Installationen für Heizung, Elektrik, Telekommunikation, Sanitäreinrichtungen und Belüftung benötigt werden. Schließlich stellt ein Arbeitszimmer andere Anforderungen als ein Hauswirtschafts-, Fitness- oder Lagerraum.

Besonders praktisch: Bei ausreichend großen Fenstern lassen sich im Untergeschoss sogar Schlaf- oder Gästezimmer unterbringen. Die neue Broschüre "Planungstipps zum Kellerbau" ist kostenlos beim Infozentrum Pro Keller erhältlich, entweder als Download auf der Homepage www.prokeller.de oder als gedruckte Version, zu bestellen unter Telefon 0385-20794014.

Wärmedämmung fürs Untergeschoss

Wenn es um die Bauweise geht, kann zwischen einer gemauerten Variante und einem Keller aus Stahlbeton gewählt werden. Für ein gemauertes Untergeschoss eignet sich laut der Initiative Pro Keller besonders Mauerwerk aus Wärmedämmziegeln oder Klimaleichtbetonsteinen. Beide liefern den erforderlichen Wärmeschutz für hochwertig genutzte Keller. Untergeschosse aus Stahlbeton benötigen als Wärmeschutz eine Perimeterdämmung. Ein gut gedämmter Keller ist preiswert zu beheizen, denn das Erdreich wirkt wie eine zusätzliche Wärmedämmung. Somit ist der zusätzliche Raum auch kein Hindernis für ein hochwertiges Energiesparhaus.

Aufs richtige Lüften kommt es an

Was für alle Räume gilt, trifft auf den Keller besonders zu: Ein regelmäßiges Lüften ist wichtig, um zu hohe Luftfeuchtigkeit zu beseitigen. Im Keller sollte dies mit Überlegung geschehen, damit mit der warmen Außenluft nicht noch zusätzliche Feuchtigkeit eindringt. Deshalb die einfache Regel: Den Keller lüften, wenn es außen kühler ist als im Inneren. Zusätzlich sorgen große Betonlichtschächte und Kellerfenster mit Isolierverglasung für Luft und Licht. Beides wird heute in wasserdichter Bauweise angeboten, dies ist ideal bei einem hohen Grundwasserstand.