StartseiteBau-TippsWohn-TippsSpar-TippsWerbungPartnerKontaktLinksImpressum
Bau-info Bau-info Bau-info

  Ferien unterm Glasdach




Glasdachsysteme machen aus jedem Wetter das richtige Terrassenwetter.
Foto: djd/Klaiber Sonnen- und Wetterschutztechnik

 So wird die Terrasse länger zum zweiten Wohnzimmer

 

(djd/pt). Den Sommer genießen die Bundesbürger am liebsten auf der eigenen Terrasse. Hier kann man mit Liegestuhl und Barbecue schon mal echtes Urlaubsfeeling schnuppern, auch wenn sich die Zeit bis zu den großen Ferien noch lange hinzieht. Doch viel zu selten sind meist die warmen Tage, die im deutschen Sommer in den Garten locken. Ein bisschen Regen muss aber niemanden mehr in düstere Stimmung versetzen. Mit einem Dach aus Glas über der Terrasse hat man bei jedem Wetter gut lachen und sitzt sommerliche Schauer gemütlich im Trockenen aus.

Wetterfest mit eingebautem Sonnenschutz

Ideal sind Glasdächer, die einen Sonnenschutz gleich mit eingebaut haben.Beim "Terrado"-System des Sonnenschutzspezialisten Klaiber beispielsweise sind die Führungsschienen für ein Markisentuch bereits in die filigranen Aluminiumprofile der Dachkonstruktion integriert. Die außen liegende Markise sorgt dafür, dass aus jeder Witterungslage ideales Freiluftwetter wird. Als Zusatzausstattung ist zudem ein Wettersensor erhältlich. Er ist dafür zuständig, dass sich die Terrassenüberdachung automatisch auf die aktuelle Wetterlage einstellen kann. Verdunkelt sich der Himmel, kommt stärkerer Wind auf oder regnet es, fährt das Tuch selbsttätig ein, bei Sonnenschein rollt es sich wieder aus und spendet kühlen Schatten. Bei tief stehender Sonne oder als Sichtschutz kann "Terrado" zusätzlich mit einer Vertikalbeschattung ausgestattet werden. Unter www.klaiber.de gibt es alle Informationen.

Modulares Baukastensystem

Wer gar nicht genug von seinem zweiten Wohnraum auf der Terrasse bekommen kann, ergänzt sein Glasdach einfach um weitere Elemente. Geschlossene Glaswände und verschiebbare Türelemente erweitern die Konstruktion nach Wunsch zum teilweise oder ganz geschlossenen Glashaus. Kipp- und Drehfenster sowie Drehtüren sorgen für Frischluft nach Maß und machen die Gestaltung des gläsernen Anbaus noch individueller. In Verbindung mit einem optionalen Halogen-Beleuchtungssystem und einem Infrarot-Heizstrahler für die kühlere Jahreszeit entsteht so ein Ganzjahres-Wohlfühlraum.